Blessed Hellride + Bad ButlerBlessed Hellride + Bad ButlerBlessed Hellride + Bad Butler
+ Ignition
Blessed Hellride + Bad Butler
Samstag - 15.09.2018 20:00 - Stummsche Reithalle

BLESSED HELLRIDE: Tonnenschwere Gitarrenriffs, knallige Grooves, martialische Gesänge: In der Welt von Blessed Hellride gibt es weder Schwachheiten noch halbherzige Kompromisse. Ganz im Gegenteil: Die fünfköpfige Band aus Trier prügelt ihren Adrenalin-befeuerten Heavy Rock mit einer Leidenschaft aus der Hüfte, die keine Wünsche offenlässt und in Punkto Professionalität und stilistischer Ausrichtung namhafte internationale Vorbilder besitzt.

BAD BUTLER: Eindrucksvolle Melodien, packende Gitarren-Riffs und akzentuierter Heavy-Sound Bad Butler hat sie, außergewöhnliche Songs für außergewöhnliche Zeiten. Episch-aggressiv, Mystisch-melodisch, so klingt Bad Butler. Die Metaller arbeiten gesanglich vor allem mit kontrastreichem Growl, klangvollen Harmonien und kraftvollem Gesang. Energiegeladenes Gitarren-Riffing mit Ohrwurmfaktor und ein treibender Rhythmus vervollständigen das Gesamtpaket. Bad Butler schafft es, eine einzigartige mystisch-dynamische Klang-Atmosphäre aufzubauen, die einen mitreißt und direkt unter die Haut geht. In ihren englischsprachigen Songs, behandeln sie apokalyptische Szenarien; sie beschreiben das Grauen, das Böse, den Teufel. Dabei spielen historisch-politische Ereignisse ebenso eine Rolle, wie die sieben Todsünden oder Klassiker von Stephen King. Den anspruchsvollen Sound bringen Bad Butler aufgrund der langjährigen Erfahrung in anderen namhaften Bands mit viel Power, Leidenschaft und Herzblut auf die Bühne. Das Projekt Bad Butler findet seinen Ursprung 2013 − Die beiden eingespielten Gitarristen Christian Lautemann und Gary Bonassi beginnen damit, gemeinsam Songs zu schreiben. Seit Anfang 2016, steht mit dem Drummer Thomas Diener und dem Bassisten Christian Junker das rhythmische Fundament der Saarbrücker Truppe fest. Zuletzt steigt Dominik Kockler als Frontmann und Sänger in die Band ein. In dieser Konstellation erscheint im August 2017 das erste Album „Not Bad At All“ in Eigenproduktion. Mit den treffenden Worten „hart, flott und knackig, aber dennoch melodisch“ beschreibt Pit Schneider das Debütalbum oder um es mit den Worten des Classic Rock Moderators Der Lange auszudrücken: „Bad Butler…rocken einem das Hirn aus dem Schädel.“

IGNITION: Explosiv und mitreißend, das sind wohl die richtigen Worte um die Musik von IGNITION zu
beschreiben. Die fünf musikbegeisterten Jungs aus Saarbrücken sind mit ihrer eigenen Interpretation von Modern Metal schon längere Zeit unterwegs auf den Bühnen diverser Clubs. Hierzu zählen unzählige Konzerte in Südwest-Deutschland, aber auch überregionale Konzerte wie eine komplett in Eigenregie organisierte Deutschlandtour, die Konzerte u.a. in namhaften Konzertclubs in Köln, Hamburg, Kiel, Pirmasens und viele mehr umfasst. Auch auf international bekannten Bühnen wie dem Rocco del Schlacko Festival oder in der Garage Saarbrücken konnte sich bereits mit musikalischen Größen aus aller Welt die Bühne geteilt werden. Mit ihrem aktuellen Album PSYCHO (Release: 08.12.2016) sind IGNITION nun bereit ihrem Publikum einmal mehr einzuheizen. Inspiriert von Bands wie Volbeat, Kreator, In Flames oder Iron Maiden wurden 2013 die Weichen für ein auch überregional erfolgreiches Projekt gestellt. Jedes Mitglied der Band kann auf langjährige Erfahrung als Musiker in zahlreichen Gruppen zurückblicken was auch den besonderen Sound von IGNITION ausmacht, hart und doch melodisch, routiniert aber dennoch frisch und neu, eben explosiv und mitreißend. Das sind IGNITION!

Einlass: 19.00 Uhr

Link zum Künstler

http://www.blessed-hellride.jimdo.com/band/

Eintrittspreise

  • VVK: 13,70 €
  • AK: 15,00 €